Der Unterschied zwischen Diabetes und Prädiabetes

WillkommenPrädiabetesDer Unterschied zwischen Diabetes und Prädiabetes

Trotz vieler Gemeinsamkeiten sind Prädiabetes und Diabetes zwei eindeutig unterschiedene Störungen. Diabetes Typ 2 auf der einen Seite stellt eine Erkrankung dar, die weltweit mehr als 460 Millionen Menschen betrifft. Prädiabetes auf der anderen Seite wird als Übergangsphase zwischen einem gesunden Zustand und Diabetes angesehen.

Prädiabetes wird daher anders als Diabetes Typ 2 nicht als Erkrankung bewertet. Dazu kommt, dass das Hauptmerkmal von Prädiabetes, die Hyperglykämie, durch die Umstellung auf einen gesunden Lebensstil noch rückgängig gemacht werden kann.

Prädiabetes stellt keine Krankheit dar

Der grundlegende Unterschied zwischen einem Diabetiker und einer Person, die von Prädiabetes betroffen ist, liegt darin, dass  es sich bei Prädiabetes nicht um eine Krankheit handelt. Ein Diabetiker leidet an einer Krankheit, die durch einen dauerhaft erhöhten Blutzuckerspiegel gekennzeichnet ist. Diese Hyperglykämie macht sich chronisch bemerkbar und erfordert eine lebenslange Behandlung und ärztliche Überwachung. Diabetiker sind darüber hinaus von schwerwiegenden Folgeerkrankungen betroffen. So treten etwa Störungen an Herz und Blutgefäßen auf, die zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen können. Weitere Komplikationen können Augen, Nieren und Nerven betreffen.

« Innnerhalb von 5 bis 10 Jahren erkranken 80% der Prädiabetiker an Diabetes »
– www.idf.org : Diabetes facts & figures

Leidet eine Person an Prädiabetes, liegt zwar wie bei einer Diabeteserkrankung eine Hyperglykämie vor. Der Blutzuckerspiegel ist aber noch deutlich niedriger als bei einem Diabetiker. Zur Erinnerung: Diabetes Typ 2 wird diagnostiziert, wenn der Glukosespiegel im Blut bei 1,26g pro Liter Blut oder höher liegt. Im Fall von Prädiabetes bewegt sich der Blutzucker zwischen 1g und 1,25g pro Liter Blut. Der Patient leidet also nicht an Diabetes Typ 2. Prädiabetes stellt daher eine Vorstufe der Erkrankung dar, in der die Person ihren Gesundheitszustand noch verbessern kann

Prädiabetes steht für die Phase, die Diabetes Typ 2 vorausgeht

Prädiabetes unterscheidet sich also von Diabetes Typ 2. Allerdings bedeutet die Diagnose Prädiabetes, dass die betroffene Person ihren Zustand schnellstmöglich in den Griff bekommen sollte. 

80 % der Prädiabetiker erkranken nämlich ohne geeignete Maßnahmen innerhalb von 5 bis 10 Jahren an Diabetes Typ 2.  Die langsame und schleichende Entwicklung hin zu Diabetes Typ 2 geht mit einer Verschlechterung des allgemeinen Gesundheitszustands einher.

  1. Als Reaktion auf den Anstieg des Blutzuckerspiegels kurbelt die Bauchspeicheldrüse die Insulinproduktion an.
  2. Nach mehreren Jahren chronischer Hyperglykämie (zehn bis zwanzig Jahre) ist die Bauchspeicheldrüse durch die übermäßige Insolinproduktion zunehmend erschöpft.
  3. Sie schafft es nicht mehr, ausreichend Insulin auszuschütten, um den Glukosespiegel im Blut zu regulieren. Dazu kommt, dass die Zellen der Muskeln und Organe Resistenzen gegen das überschüssige Insulin im Blut entwickelt haben. Es liegt also ein Insulinmangel vor.
  4. Diabetes Typ 2 stellt sich dauerhaft und endgültig im Organismus ein.

Die gute Nachricht: Prädiabetes ist reversibel

Betroffene Personen können ihren Gesundheitszustand glücklicherweise durch geeignete Maßnahmen wieder verbessern. Dazu gehört zunächst mal eine natürliche Behandlung: die Umstellung auf eine gesündere Lebensweise

Prädiabetes entwickelt sich im Allgemeinen als Folge gut bekannter Risikofaktoren. Bewegungsmangel, fehlende körperliche Betätigung und der Verzehr fett- und zuckerreicher Nahrungssmittel treiben die Risiken für Prädiabetes drastisch in die Höhe.

Es ist daher nicht ratsam, die ersten Symptome von Diabetes Typ 2 abzuwarten, bevor man Maßnahmen ergreift. Eine ärztliche Untersuchung und anschließende regelmäßige Bluttests ermöglichen es, Prädiabetes zu erkennen. Die beste Prävention liegt aber in der Umstellung auf andere Gewohnheiten: ausgewogene Ernährung, Gewichtsabnahme und regelmäßige Bewegung.

Unsere neuesten Publikationen

Sie möchten mehr über Prädiabetes und verwandte Themen erfahren?
Lesen Sie hier unsere neuesten Blogbeiträge!

Kontakt

51 Avenue F. Lobbedez
CS 60946
62033 Arras Cedex
France
Tel : +33 (0)3 21 23 80 00
Fax : +33 (0)3 21 23 80 01

Scroll to Top