Der Wirkstoff Pep2Dia®, garantiert frei von Nebenwirkungen und Toxizität

WillkommenDer bioaktive Wirkstoff Pep2Dia®Ohne Nebenwirkungen und Toxizität

Da ein bioaktiver Wirkstoff wie Pep2Dia®mehr als  nur ein Lebensmittel ist  (ohne zugleich ein Medikament zu sein), müssen seine Herstellung und Vermarktung eine Reihe unverzichtbarer Schritte durchlaufen, um einerseits seine positiven Wirkungen zu garantieren und andererseits seine Unbedenklichkeit für Personen zu gewäjhrleisten, die an Prädiabetes oder Diabetes leiden.

Erst nach der Durchführung klinischer Tests, die seine Wirksamkeit und die Abwesenheit von Nebenwirkungen oder Toxizität beweisen, kann er auf den Markt gebracht werden.

Darüber hinaus hat sich das Tochterunternehmen Ingredia zu einem umweltverträglichen Ansatz verpflichtet, das 100 sichere, rückverfolgbare Produkte und eine völlige Transparenz der Produktion des bioaktiven Wirkstoffs Pep2Dia® garantiert. Jeder Bestandteil erfüllt die Auflagen zahlreicher Normen, Standards und Empfehlungen zum sachgerechten Vorgehen.

« 43%  der Diabetiker werden 2045 über 65 Jahre alt sein »
– www.idf.org : Diabetes facts & figures

Pep2Dia®, ein 100% sicherer bioaktiver Wirkstoff

Da die Gewährleistung eines sicheren Produkts vor allem von seinem Basisinhaltsstoff abhängt, gründet Ingredia seine Partnerschaftspolitik auf umweltbewusste Werte und die Förderung der lokalen Entwicklung, um die Nähe der verschiedenen Akteure der Produktionskette zu gewährleisten:

  • die Milchwirtschaft und das Produktionsgebiet
  • das Netz der Hersteller und die zugehörige Molkereigemeinschaft
  • das Gebiet der Genossenschaft und das Unternehmen als Ganzes

Die Genossenschaftsgruppe „Prospérité Fermière“ setzt sich für eine Milch- und Landwirtschaft ein, die ausgehend von den Gebieten der Hauts-de-France  als Träger von Sinn und vertrauenswürdigen Lösungen wirken soll.

Um sich der Wirksamkeit seines bioaktiven Wirkstoffs Pep2Dia®zu versichern, hat das Unternehmen klinische Tests veranlasst, die mithilfe einer Technik der doppelblinden Randomisierung an 21 freiwilligen Prädiabetikern durchgeführt worden sind.

Diese verschiedenen Studien haben mit einer Senkung des postprandialen Blutzuckers (unmittelbar nach einer süßen Mahlzeit) um 21% positive Wirkungen auf die Regulierung des Zuckergehalts im Blut nachgewiesen. Darüber hinaus haben sich bei einer Einnahme von 1,4g 15 Minuten vor einer Mahlzeit keinerlei Nebenwirkungen oder unerwünschte Reaktionen ergeben.

Pep2Dia® ist nach den Empfehlungen der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) auf Toxizität geprüft worden.

Auf internationaler Ebene wurdePep2Dia® in den USA als GRAS (Generally Recognized As Safe, als sicher für die Gesundheit anerkannt) eingestuft.

Pep2Dia®, ein 100% transparentes Produkt

Ingredia hat nicht nur die Qualität seiner Produkte (von der  Planung bis zur Entwicklung), sondern auch die gesamte Wertschöpfungskette von Pep2Dia® unter Kontrolle.

Zu diesem Zweck wird ein großer Teil der Inhaltsstoffe französischen Ursprungs in den Produktionsanlagen von Ingredia in den Hauts-de-France hergestellt, die mehr als fünfzehn Hektar umfassen. Die Fabrik, die mehr als 350 Angestellte pro Jahr zählt, hat eine Jahreskapazität von mehr als 500 Millionen Liter verarbeiteter Milch und betreibt 24 Stunden täglich drei grundlegende Aktivitäten:

  • die Verarbeitung von Milch in Nahrungsbestandteile
  • die Abfüllung von H-Milch in Flaschen
  • die Herstellung von Inhaltsstoffen für Ernährung und Gesundheit

Jedes Jahr werden mehrere Millionen Euro in die Industrialisierung seiner innovativen Entwicklungsprodukte investiert.

Neben ihrem unübertroffenen Know-how und ihren Herstellungsverfahren versichern sich die Labors von Ingredia bei der Umsetzung ihrer Methoden auch der Einhaltung der geltenden Zertifizierungen:

  • der Charta für eine gute Haltungspraxis
  • Zertifizierung der AFAQ (Französische Gesellschaft für Qualitätssicherung) nach ISO 90001, Version 2008 seit 1991 
  • Zertifizierung der AFAQ nach FSSC 22000, Version 2011 seit 2012
  • der Grundsätze der guten Herstellungspraxis und der Qualitätssicherungsverfahren gemäß den geltenden EU-Richtlinien
Kontakt

51 Avenue F. Lobbedez
CS 60946
62033 Arras Cedex
France
Tel : +33 (0)3 21 23 80 00
Fax : +33 (0)3 21 23 80 01

Scroll to Top